Nach den großen 2,0 Liter Autos kommen jetzt die Familienkutschen

Rückruf-Aktion: Jetzt ist der Passat dran

Welche Fahrzeuge sind eigentlich betroffen? Wann wird welches Fahrzeug in die Werkstatt gerufen? Die Rückruf-Aktion wird zentral gesteuert, aber die Arbeit bleibt bei den lokalen VW-Dienstleistern hängen. Die VW-Händler im Landkreis können nur reagieren. Und weitere Untersuchungen sorgen für Verzögerungen.

Es war der Skandal im letzten Jahr: VW hat bei den Abgaswerten gemogelt. In den USA ist der Betrug aufgeflogen. Nun muss der Wolfsburger Konzern Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen, um die Motoren für die Schadstoff-Normen anzupassen. Dem Volkswagen-Konzern entsteht ein Milliarden-Schaden.

Weitere Untersuchungen sorgen für Verzögerungen

Maßgeblich für das Gelingen der Aktion wird aber sicher auch der Ablauf der Rückruf-Aktion oder wie es im VW-Jargon heißt -„Feldmaßnahme“- sein. Auf der Volkswagen-Internetseite können sich VW-Kunden darüber informieren, ob ihr Fahrzeug betroffen ist. Sollte das Fahrzeug betroffen sein, können VW-Besitzer hier erfahren, wann für sie die Rückhol-Aktion eingeplant ist.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie bei der „Holzkirchner Stimme“.